CatalanEspañol (spanish formal Internacional)French (Fr)English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)

Sammlung

Tomàs ist ein guter Kenner der Spielzeugen seit über 25 Jahren. Seine zuneigung fing dann an, als er ein Zugmodell baute. Von Zeit zu Zeit baute er weiter daran und jetzt zählt er mit einer grossen Sammlung. Anekdotisch ist, dass er seinen ersten Zug hier in Sant Feliu de Guíxols kaufte.

Die Sammlung entsteht aus mehr als 3500 Spielzeugen, die zwischen 1875 und 1975 grundsätzlich in Spanien hergestellt worden sind. Die meisten funktionieren und sind perfekt konserviert. In der Sammlung finden wir die emblematischen Blechspielzeuge aus der spanischen Firma Payá und Rico de Ibi (Alicante), die Spielzuege aus Holz und die "Pepas" der Nachkriegszeit; die Brettspiele des Verlags Borrás aus Mataró (Maresme) und die Plastikspielzeuge seit 1952.

Man kann auch Blechspielzeuge der deutschen Firmen Lehmann, Märklin, Bing u.a. finden.

Wir haben also der Sammlung eine historische Vision der Evolution des spanischen Spielzeuges im Laufe der 100 letzten Jahre geben wollen.

Erst 1998 kam Tomàs Pla auf die Idee das Spielzeugmuseum zu bauen; so konnte er das Haus, das an der Rambla Vidal 46 stand, profitieren. Am Anfang des Projektes konnte man rechtzeitig entdecken, dass Platz fehlte. So musste das Projekt ausfallen. Ende '99 fiel eine neue Gelegenheit: der Kauf des Nachbarshauses Nr. 48-50, bekannt als "Can Vilaret". So begannen die nötigen Bauarbeiten, um Teil des Museums den Besuchern zu öffnen. In einer Rekordzeit von nur 6 Monaten war die ganze Bauarbeit zu ende. Selbstverständlich werden neue Säle geöffnet sobald sie restauriert sind.

Am 11. August 2000 wurde das "MUSEU D'HISTÒRIA DE LA JOGUINA" (Sammlung Tomàs Pla) eröffnet. Es befindet sich an der Rambla Vidal Nr. 48-50. Zur Zeit kann man mehr als 1000 von 3500 Teilen betachten.ngs Januar 2000 wurde das Gebäude vom heutigen Besitzer Tomás Pla gekauft, Stifter des "Museums der Geschichte des Spielzeugs"(Museu d'Historia de la Joguina). Es wurden die notwendigen Umbauarbeiten vorgenommen, um daraus ein Museum zu gestalten, wobei die architektonischen Elemente bei der Restauration bis ins Geringste berücksichtigt wurden.
    

Imatges aleatories

Sostre_sala-5.jpg

Accés clients

Qualitat


Museu d' Història de la Joguina

Rambla Antoni Vidal, 48-50
17220 - Sant Feliu de Guíxols
Girona - Espanya

botiga@museudelajoguina.cat

972 822 249